Frühstücks-Brunch für Karenzierte bei der Getzner Textil AG

Kürzlich fand bei Getzner Textil der erste Frühstücksbrunch für karenzierte Mitarbeiterinnen und angehende WiedereinsteigerInnen zum Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ statt. Ein geglückter und gelungener Wiedereinstieg nach der Karenzzeit sowie das Thema Kleinkindbetreuung standen im Vordergrund.

Im Rahmen eines gemütlichen Frühstücks schilderten Mitarbeiterinnen ihre persönlichen Erfahrungen des Wiedereinstiegs in das Berufsleben nach der Karenz. Es folgte eine angeregte Diskussion mit den jungen Müttern, welche kurz vor dem Schritt zurück in die Firma stehen. „Die positiven Berichte machen Mut, dass es gut gehen wird“, so eine der Anwesenden.

Die Unternehmensführung der Getzner Textil AG sieht sich in der Selbstverpflichtung, während der Karenzzeit im engen Kontakt mit den Mitarbeiterinnen zu bleiben. Allzu schnell entfremden sich karenzierte Mitarbeiterinnen vom Betrieb und dem Alltagsgeschehen in der Firma. Damit dies nicht geschieht, wurde der Frühstücksbrunch eingeführt. „Mitarbeiterinnen bekommen Informationen zum aktuellen Geschehen im Betrieb und können bereits ihre Wünsche und Anregungen für den Wiedereinstieg deponieren“, so der Personalleiter der Firma Getzner  Matthias Walter.

Perrine Palombo als Betriebsratsvorsitzende der Firma Getzner und Nicole Pfefferkorn als Leiterin der Betriebskinderkrippe berichteten von den Neuigkeiten der Kleinkindbetreuung. Abgerundet wurde der Vormittag mit einem Besuch der Kleinen in der Krippe, die sich in den Räumlichkeiten der Caritas Bludenz befindet.