Getzner Textil AG ordnet die Aktivitäten in der Schweiz neu

WR Weberei Russikon AG konzentriert sich auf Jacquardgewebe
Die WR Weberei Russikon AG, im Kanton Zürich, welche seit 1996 zum Verbund der Getzner Textil AG gehört, führt eine weitere Konzentration des Produktportfolios durch. Bislang wurden am Standort in Russikon, neben Jacquardgeweben für den Bereich der Afrika Damaste auch exklusive, feinfädige Baumwollgewebe für Hemden und Blusen, sowie hochwertige Voile und komplexe Drehergewebe produziert.

In den letzten Tagen wurde die Entscheidung getroffen, sich in Russikon auf den Bereich der Jacquardgewebe zu konzentrieren und die Produktion von Schaftgeweben an einen bereits bekannten Schweizer Partner abzugeben.

Mit der Firma Jenny Fabrics AG, als Weberei im Kanton Glarus und Spezialist für qualitativ hochwertige Bekleidungs- und Heimtextilien, sowie technische Gewebe, wurde ein Partner gefunden, der sich für die Weiterführung der Schaftgewebeproduktion in der Schweiz, hervorragend eignet.

Für die bei der WR Weberei Russikon AG betroffenen Mitarbeiter, stehen verschiedenste Möglichkeiten, auch in Abstimmung mit der Jenny Fabrics AG, zur Verfügung. Die Übergabe zwischen der WR Weberei Russikon AG und der Jenny Fabrics AG wird in den nächsten Monaten stattfinden und soll bis Juni 2018 abgeschlossen sein. In diesem Rahmen werden bei der WR Weberei Russikon AG, Investitionen in neue Jacquard-Webmaschinen im Ausmaß von 2,2 Mio. CHF getätigt.

Die Getzner Textil Gruppe und die Firma Jenny Fabrics AG verbindet seit Jahren eine enge verlässliche Partnerschaft im Bereich der Jacquardgewebe Produktion. Dies war mit ein wesentlicher Hintergrund für die Entscheidung bei der WR Weberei Russikon AG, da somit sichergestellt werden kann, dass die bisherigen Kunden auch weiterhin mit hochwertigen Geweben „Made in Switzerland“ beliefert werden können.

Die Jenny Fabrics AG hat ihre Wurzeln bereits in den Jahren 1834. In den vergangenen Jahrzehnten fand eine sukzessive Spezialisierung und Fokussierung im Bereich der Weberei statt, was fortlaufende Investitionen in den Maschinenpark und die Infrastruktur mit sich brachte. Aktuell verfügt die Firma Jenny Fabrics AG über 90 Mitarbeiter sowie 89 Webmaschinen.